Hygienekonzept – Maßnahmen und Verhaltensregeln für Präsenzveranstaltungen

Posted on

Grundlage unseres Hygienekonzepts ist die → Coronavirus-Schutzverordnung (CoronaSchV) des Bundesministeriums für Gesundheit.
Die derzeitigen Empfehlungen der Bundesregierung zum Umgang mit der Corona-Pandemie finden Sie → hier.

1. Grundlegendes zum Hygienekonzept
2. Maßnahmen vor der Veranstaltung
3. Empfehlungen für die Anreise
4. Verhaltensregeln während der Veranstaltung
    4.1 Mund-Nasen-Schutz
    4.2 Mindestabstand
    4.3 Waschen und Desinfizieren der Hände
    4.4 Unterhaltsreinigung und desinfizierende Reinigung von Oberflächen
    4.5 Speisen und Getränken
    4.6 Unterweisung

1. Grundlegendes zum Hygienekonzept

Grundlage für die Teilnahme an unseren Präsenzveranstaltungen ist die 2G+G-Regel (geimpft oder genesen plus Negativtestnachweis) und die für Innenräume geltenden Hygienevorschriften und ­Abstandsregelungen. Bitte weisen Sie zu Beginn einer Veranstaltung ihren Status mit Ihrem digitaten Impfausweis (CovPass-App mit Impfnachweis oder mit Genesenenzertifikat) nach. Da inzwischen bekannt ist, dass auch geimpfte Personen sich infizieren können (Impfdurchbruch), haben Sie außerdem die Pflicht, einen Negativtestnachweis (nicht älter als 48 Stunden) mitzubringen und in Innenräumen einen → Mund-Nasen-Schutz (FFP2, N95 oder KN95) zu tragen. Der Mund-Nasen-Schutz kann am Sitzplatz abgenommen werden.

Alle an unseren Seminaren beteiligten Personen sind an die Einhaltung dieser Regelungen gebunden. Alternativ können Sie an einer Präsenzveranstaltung auch online teilnehmen. Bitte benachrichtigen Sie uns so frühzeitig wie möglich, falls Sie sich nach der Buchung dafür entscheiden sollten, an einer Präsenzveranstaltung online teilzunehmen. Sie erhalten von uns entsprechende Anleitungen für die Online-Teilnahme an einer Präsenzveranstaltung.

2. Maßnahmen vor der Veranstaltung

Es finden nur Veranstaltungen mit namentlicher Registrierung statt, um im Krankheitsfall dem Gesundheitsamt eine Rückverfolgung der Infektionsketten zu ermöglichen. Die tatsächliche Anwesenheit wird vor Ort dokumentiert. Im Fall einer Infektion werden die Daten vom zuständigen Gesundheitsamt abgefragt. Die Daten werden vertraulich behandelt und 4 Wochen nach Seminarende von uns vernichtet. Bei einer Anreise empfehlen wir, ein Hotel zu buchen, das einen telefonischen Check-In erlaubt und in fußläufiger Nähe zum Veranstaltungsort liegt, um das Infektionsrisiko gering zu halten.

3. Empfehlungen für die Anreise

Für die Anreise sind Sie selbst verantwortlich. Dabei sind die jeweils gültigen Abstandsregeln und Hygienebedingungen einzuhalten. Zurzeit ist bei der Benutzung des öffentlichen Personenverkehrs das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Falls Sie mit dem Pkw anreisen möchten, informieren Sie sich bitte frühzeitig über die Parkplatzsituation vor Ort. Am Veranstaltungsort stehen für unsere Seminare keine eigenen Parkplätze zur Verfügung. Eine Übersicht der Parkmöglichkeiten in der Nähe des Veranstaltungsorts finden Sie auf www.parkopedia.de.

4. Verhaltensregeln während der Veranstaltung

4.1. Mund-Nasen-Schutz

Vor dem Betreten der Bildungsstätte ist ein Mund-Nasen-Schutz (FFP2, N95 oder KN95) anzulegen. Notfalls nehmen Sie kurzfristig ein Tuch und erwerben beim Empfang einen Mund-Nasen-Schutz. Der Mund-Nasen-Schutz darf erst dann abgenommen werden, wenn Sie an Ihrem Sitzplatz sitzen. Vor dem Aufstehen und Verlassen des Sitzplatzes ist der Mund-Nasen-Schutz wieder anzulegen.

4.2. Mindestabstand

Da alle Personen im Seminarraum über einen Impfschutz verfügen, muss innerhalb des Seminarraums kein Mindestabstand eingehalten werden. Ihnen wird allerdings ein fester Sitzplatz zugewiesen und die Tisch- und Sitzordnung darf nicht eigenmächtig verändert werden. Außerhalb des Seminarraums sind Sie verpflichtet, zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.

4.3. Waschen und Desinfizieren der Hände

Vor dem Betreten des Seminarraums sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren. Auf den Toiletten vor Ort stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung.

4.4. Unterhaltsreinigung und desinfizierende Reinigung von Oberflächen

Eine regelmäßige Reinigung von Räumen und Flächen, mit denen Personen regelmäßig in Kontakt kommen, erfolgt nach dem jeweiligen Reinigungsplan der Bildungsstätte. Diese Reinigung erfolgt mindestens im Rahmen der behördlichen Vorgaben.

4.5. Speisen und Getränken

Für die Bereitstellung von Speisen und Getränken am Veranstaltungsort sind behördlicherseits umfangreiche Anforderungen gestellt. Im Vorfeld der Veranstaltung werden die Dozenten die wichtigsten Punkte dazu erläutern und auf die örtlichen Gegebenheiten eingehen.

4.6. Unterweisung

Vor Beginn des Seminares werden Sie über die gültigen Hygiene- und Abstandsregeln aufgeklärt. Es wird auf örtliche Besonderheiten hingewiesen.